Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Probleme mit der Installation von Windows 10?
Antworten
jch

Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von jch » 29.01.2020, 13:21

Ein freundliches Hallo ins Forum,

seit zwei Wochen schaffe ich es einfach nicht, mein Schenker S306 Netbook von der Windows 10 1809 auf die aktuelle 1909 zu updaten, gefühlt schon alle Wege probiert (schöne TO-DO-List ja eben hier auf deskmodder: https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... Windows_10), dennoch ohne Erfolg. Netbook startet jedes Mal neu, um Installation abzuschließen und bleibt dann irgendwann mit schwarz(leuchtendem) Display hängen. Unten mal ein LInk zur aktuellen WindowsUpdate-Log der letzten zwei Installationsversuche, hat jemand vielleicht eine weiterführende Idee?
Vielen Dank im Voraus!

Janko

WindowsUpdate.log: https://drive.google.com/open?id=1NpNbQ ... 5VpTiWKUjR

Tante Google

Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von Tante Google » 29.01.2020, 13:21


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48306
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von moinmoin » 29.01.2020, 13:31

Ohne jetzt die Log zu studieren. Ein Inplace Upgrade hast du schon versucht?

https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... reparieren

Hast du irgendein Antiviren-Programm installiert, was die Installation blockieren könnte?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2623
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von DK2000 » 29.01.2020, 13:34

Man bräuchte diese Logdatei: C:\$Windows.~BT\Sources\panther\setupact.log

Dort wird der Installationsverlauf protokolliert.

jch

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von jch » 29.01.2020, 13:47

Hallo und danke für die schnellen Antworten!

@moinmoin: Inplace hatte ich auch schon versucht, selbes Resultat.. :/
@dk2000: Hier der Link zur SetupActLog: https://drive.google.com/open?id=12EByi ... r_is2JzTcr

VG

jch

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von jch » 29.01.2020, 13:59

@moinmoin: Als AV-Programm läuft "nur" der Windows Defender

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2623
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von DK2000 » 29.01.2020, 14:18

So eine große Logdatei und die letzte Zeile;

Code: Alles auswählen

2020-01-28 22:06:39, Info                  SP     Execution phase [Safe OS] exiting with HRESULT [0x00000000]
Und passt auch. Alle Phasen und Operationen bis hier hin wurden mit "completed successfully" beendet. Also keine nennenswerten Fehler aufgetreten.

Jetzt wird es natürlich schwierig, den Verursacher zu finden, welcher das Booten in die 1909 verhindert. Das wäre nämlich jetzt der nächste Schritt lt. dem Plan im Log gewesen. Und hier scheitert es offensichtlich bei Dir.

Aber das jetzt herauszufinden, wird schwierig. Vermute mal, dass da irgendein Treiber übernommen wurde, der Probleme macht. Nur welcher?

Kommt denn beim 2. Booten noch das Windows Logo mit dem Ladekringel? Oder kommt sofort der leere Bildschirm in Schwarz?

Gast

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von Gast » 29.01.2020, 14:44

Hallo DK2000 und danke für die weiterführende Info. Ja, der Ladekringel kommt nach dem Reboot und auch Prozentzahlen (allerdings nicht bei allen meiner Versuche), mehrmals bis in die 70er Prozentzahlen hinein und dann folgt der schwarze Display. Bzgl. Treiber eine Info: Ich habe vor drei Monaten die interne System M2 SSD Samsung
MZNLN250 850 EVO 250GB M.2
mit einer Samsung
MZ-V7S500BW 970 EVO Plus 500 GB NVMe M.2
getauscht, und es gab bei der Betriebssystemmigration aufgrund der fehlenden NVMe Treiber erst einmal Probleme, ist allerdings dann schließlich doch gelaufen und seitdem auch ohne Probleme.
Vielleicht ist das der Grund?
VG

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2623
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von DK2000 » 29.01.2020, 14:55

Ja, das ist schade, dass das keine Logdatei ist, wo das Setup bis 70% kam. Weil das jetzige Log Endet bei 30%. Danach wurde nichts mehr protokolliert. Die zweite Bootphase (First Boot) fehlt da komplett. Und nicht vom Namen der Phase irritieren lassen. Mit "First Boot" ist der erste Neustart des neuen Windows gemeint.

An der NVMe sollte es nicht liegen. Die ist ja installiert und läuft soweit, wenn ich das richtig verstehe.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48306
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von moinmoin » 29.01.2020, 15:14

Ist ja eigentlich der Abschnitt indem die Treiber migriert werden /wurden.
Im Geräte-Manager ist alles ohne Ausrufezeichen?

Eine SD-Karte im System oder was anderes angesteckt?
Grafiktreiber könnte hier auch ne Rolle spielen.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
DK2000
Elite
Elite
Beiträge: 2623
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von DK2000 » 29.01.2020, 15:25

moinmoin hat geschrieben:
29.01.2020, 15:14
Ist ja eigentlich der Abschnitt indem die Treiber migriert werden /wurden.
Ja, sind bloß insgesamt gut 70.000 Zeilen, die da in Frage kommen (Migration von Treiber, Programme, Daten etc). Aber keiner der Operationen wurde abgebrochen, sondern alle wurden mit "completed successfully", so das es keinen Hinweis gibt, ob es wirklich zu einen ernsten Problem kam.

Vermute da halt, dass da wirklich etwas migriert wurde, was inkompatibel ist. Kann natürlich auch ein Programm sein, ein Dienst oder sonst etwas, wenn der Fehler auch erst bei 70% auftritt. Ist aber wirklich schwer zu sagen.

jch

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von jch » 29.01.2020, 15:57

Mmmh.. eingesteckt ist nichts während des Updates (ansonsten ein USB-Fingerprintreader).
Intern ist allerdings eine weitere SSD (Sandisk 480 gb) als Zusatzspeicher verbaut, die aber von Anfang keine Probleme bereitet hat.
Ausrufezeichen im Gerätemanager gibt es tatsächlich eines, frage mich ernsthaft für welches Gerät (unbekanntes Gerät), hab's jetzt deaktiviert. Zusätzlich habe ich jetzt doch mal alá Blindhuhnkornstrategie den NVMe Treiber deinstalliert (inspired by: https://www.computerbase.de/forum/threa ... 9.1836373/). Werde jetzt noch mal einen Update Versuch starten, mal schauen, wie weit ich diesmal komme; falls es wieder einmal über 70 Prozent geht, poste ich gerne noch einmal die aktualisierten Log-Links.
Soweit erstmal und jetzt schon mal Danke!

jch

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von jch » 29.01.2020, 19:11

Okay, drei Versuche gemacht, gleiches Resultat. Schätze, ich werde alles platt machen und Windows neu aufsetzen müssen..

Javora
Meisteranwärter
Meisteranwärter
Beiträge: 281
Registriert: 24.04.2016, 20:33

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von Javora » 29.01.2020, 22:11

Wegen Ausrufezeichen Geräte - Manager bei etwas Glück wird Geräte - ID angezeigt.
So oder so wäre es in Ordnung zu bringen.

Noch möglich, div Upgrade - Varianten oder zuvor Inplace Upgrade - mind. Beginn ohne Netz und ohne Nicht - MS-Dienste.
(zuvor entsprechende Datensicherungen).
Besser zuvor gründliche Vorbereitung. Vgl. ganz minimalistisch Microsoft docs Sofortmaßnahmen Upgrade
(Anpassung / Erweiterung je Situation/ Behagen, soweit dazu ein Bezug gegeben/ ...).
Kann im Idealfall funktionieren, wenn keine Kardinalprobleme. Versuchen oder lassen.
Erforderliches SSU muss aber zuvor installiert sein.

Oder halt eben clean Neuinstallation!

jch

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von jch » 02.02.2020, 00:18

Nur der Vollständigkeit halber: Hat leider alles nichts genützt, nicht einmal ein komplettes Zurücksetzen in der kleinen UND großen Variante. Schließlich per Media Creation Tool und USB Stick plus Neuformatieren die 1909er dann doch noch installieren können, puh.. Danke noch einmal für alle Beiträge in diesem Thread!
VG

Benutzeravatar
Manny
Veteran
Veteran
Beiträge: 805
Registriert: 27.03.2018, 18:12

Re: Update von 1809 auf 1903 oder auch 1909 (zum Haare ausreißen)

Beitrag von Manny » 02.02.2020, 03:53

Wenn ich es richtig verstanden habe klappt es jetzt ja (wieder)
- meinerseits da nur noch eine "kleine" Anmerkung was den NVME-Treiber angeht bzw. die Postings auf https://www.computerbase.de/forum/threa ... 9.1836373/

dort wird soweit ich das gelesen habe immer von NVME 3 und erst recht zum Schluss erst 3.1 geschrieben - aber seit Mitte Oktober 2019 gibt es schon den 3.2 (siehe Bild)
NVME.png
im Prinzip kann es meiner Meinung aber auch nicht an diesem Treiber liegen
( schränke dieses aber ein in Verbindung der zich von Kombinationen an Hardwarekonfigurationen etwas ein).
Bei meiner Systemkonfiguration ( mit 2 NVME M2 SSD´s - im Gerätemanager sind dann auch 2 mal dieser Treiber vertreten ) ist es noch nie irgendwie zu Updatefehlern gekommen - weder Clean noch als Inplace / über Windows Update) - selbst bei der Integration des aktuellsten Treibers in die Installations-ISO läuft diesbezüglich alles normal
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten