Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Probleme mit der Installation von Windows 10?
Thors
Insider
Insider
Beiträge: 140
Registriert: 25.10.2012, 22:39

Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von Thors » 19.11.2018, 19:32

Hallo, ist es möglich , die W10 Lizenz von einem Laptop auf einen neuen PC zu übertragen`?
Danke!

Tante Google

Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von Tante Google » 19.11.2018, 19:32


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43221
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von moinmoin » 20.11.2018, 06:37

Wenn die Lizenz im Bios des Laptops verankert ist in der Theorie nein.

Probieren kann man es trotzdem. Am Besten wenn der Key mit dem MS-Konto verbunden ist.
Windows 10 nach Hardwarewechsel wieder aktivieren
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Thors
Insider
Insider
Beiträge: 140
Registriert: 25.10.2012, 22:39

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von Thors » 20.11.2018, 11:59

Ja den Key habe ich verbunden.
Die Festplatte werde ich auch mit ins neue System einbinden, vlt hilft das auch.

DK2000
Veteran
Veteran
Beiträge: 913
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von DK2000 » 20.11.2018, 12:26

Würde mich da ach interessieren, ob das wirklich noch geht oder ob ich da einen Denkfehler begangen habe.

Seit der 1803 ist es mir nicht gelungen, ein installiertes aktiviertes Windows 10 auf neue Hardware zu übertragen, so dass es am Ende wieder aktiviert ist. Die Problembehandlung konnte daran auch nichts ändern. Erst durch Eingabe des Keys (im meinem Falle Windows 7) wurde es erneut mit einer neuen digitalen Lizenz aktiviert. Entsprach also dem kostenlosen Upgrade. Aber ohne Key hat das nicht geklappt.

Ob das mit dem Windows 7/8 Keys noch mit der 1809 funktioniert, habe ich da noch nicht getestet,

Bis zu 1709 war das kein Problem, mit Windows auf eine neue Hardware umzuziehen, solange die digitale Lizenz an das Microsoft Konto gebunden war. Einfach Problembehandlung ->Hardwarewechsel aufgerufen und fertig.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43221
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von moinmoin » 20.11.2018, 12:35

Das der Win 7 /8.1 Key neu eingegeben werden musste hab ich in letzter Zeit öfter gelesen. Aber bei Thors ist es ja ein OEM-Key im Bios.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

DK2000
Veteran
Veteran
Beiträge: 913
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von DK2000 » 20.11.2018, 12:44

Mit dem OEM Key im UEFi/BIOS könnte da ein Problem darstellen. Ich weiß nicht, ob das Setup diesen akzeptiert, wenn man ihn manuell eingibt bzw. ob man diesen dann nach der Installation in den Einstellungen bzw. über DISM einspielen kann.

So einen Key habe ich nur einen einzigen, der ist im UEFI des Tablets. Aber mit dem habe ich so noch nicht experimentiert.

Wirklich gute Frage, ob das geht.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43221
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von moinmoin » 20.11.2018, 12:52

Wie gesagt in der Theorie nicht.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
IT-Nerd
Insider
Insider
Beiträge: 147
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von IT-Nerd » 21.11.2018, 17:22

Bei der Vielzahl denkbarer Szenarien (Update/Upgrade, OEM/Retail usw.) lässt sich diese Frage aus meiner Sicht weder eindeutig mit JA/NEIN beantworten. Dieser erwähnte Passus in der EULA war mir interessantweise noch nicht bekannt.

Anscheinend hat MS im Eigeninteresse, damit Anwender im Falle von Lizenzproblemen nicht wieder zu Win 7 zurück kehren – die Zügel da etwas gelockert. Platte ja, Mainboard nein so das bisherige Verfahren.

Der Eintrag der SLIC Table im EFI scheint zunächst mal auch keine größere Rolle zu spielen.

Die im Netz zum Thema geposteten Erfahrungsberichte sind z. T. widersprüchlich -bei einigen scheint die Lizenzmigration zu funktionieren, bei anderen nicht.

Wer seinen Poduct Key auf einem anderen Rechner nutzen möchte sollte daher die entsprechende Lizenz und damit die Gerätebindung entfernen. Denn zwei/mehrere Rechner mit derselben Lizenz geht gar nicht. Außer natürlich bei Volumenlizenzen.

Geht bei Vorliegen eines Hardwaredefekts natürlich nicht mehr. Wer einen MSA hat kann sich die Gerätebindung auch online angucken.

Niemand sollte glauben, dass da nicht irgendwann jemand was mitbekommt, die Hardware Hashes werden an MS übermittelt und im besten Fall der Key gesperrt.

Windows-Lizenz Hardwarebindung aufheben:


[CMD] slmgr /upk

Kontrollieren lässt sich das anschließend unter "Syystem"

DK2000
Veteran
Veteran
Beiträge: 913
Registriert: 03.04.2018, 00:07
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von DK2000 » 21.11.2018, 18:55

Nach slmgr /upk wird der Produkt Key entfernt und Windows deaktiviert, da es ohne Produkt Key, egal ob generisch, OEM oder Retail, nicht aktiviert werden kann. Eine Hardwarebindung der Lizenz wird in dem Sinne nicht aufgehoben, lediglich die Windows Installation ist jetzt ungebunden da deaktiviert. Es wird aber zur erneuten Aktivierung ein gültiger Produkt Key benötigt.Die digitale Lizenz alleine reicht hier nicht aus.

Und hier ist halt die Frage, ob sich der im UEFI gespeicherte OEM Key übertragen lässt. Der lässt sich zwar ohne Probleme aus dem MSDM im UEFI auslesen, aber ob man den zur manuellen Aktivierung auf neuer Hardware verwenden kann, weiß ich nicht. Das, was ich da so finde, ist teilweise widersprüchlich, aber läuft meistens darauf hinaus, das der OEM Key nicht übertragen werden kann und man einen neuen Key benötigt.

Benutzeravatar
IT-Nerd
Insider
Insider
Beiträge: 147
Registriert: 17.04.2018, 21:44
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von IT-Nerd » 21.11.2018, 20:47

@DK2000

zwar eher so´n bisschen "OffTopic" -trotzdem: Leute von denen ich was lernen kann gefallen mir gut. Dieses "andere " Forum übrigens ebenso. Respekt.

Thors
Insider
Insider
Beiträge: 140
Registriert: 25.10.2012, 22:39

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von Thors » 22.11.2018, 11:15

So wie es bis jetzt aussieht hat alles funktioniert.
Nur die alte 2,5" HD habe ich erst einmal drin gelassen.
Bis jetzt ist das Sys noch aktiviert.

Benutzeravatar
net-explorer
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 05.09.2016, 19:53
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von net-explorer » 16.12.2018, 09:51

Guten Morgen allerseits. :thx:

Nach fast 4 Wochen würde mich interessieren, ob mit der Win10-Aktivierung immer noch alles im Lot ist.

Ich stehe nämlich jetzt vor einem größeren Hardwarewechsel, und bin vor allem eigentlich nicht darauf gespannt, danach Stress mit der Win10-Legalität zu bekommen.
Die Kiste ist schließlich zum Arbeiten da.

Würde mich freuen, dazu was zu lesen.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 43221
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von moinmoin » 16.12.2018, 10:28

Das Problem mit der "normalen" Aktivierung ist behoben.

Sollte es trotzdem Probleme nach dem Hardwarewechsel geben:

Windows 10 nach Hardwarewechsel wieder aktivieren

Oder du meldest dich dann hier noch einmal.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Tickers |Google+ | Twitter Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
net-explorer
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 05.09.2016, 19:53
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von net-explorer » 16.12.2018, 17:52

:dankeschoen:

Werde kurz berichten wie's gelaufen ist.

Benutzeravatar
net-explorer
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 05.09.2016, 19:53
Geschlecht:

Re: Windows 10 umziehen auf neue Hardware

Beitrag von net-explorer » 30.12.2018, 12:08

Nachdem Murphys Gesetze den Umbau gut gewürzt haben, hat Microsoft nur die Meldung für mich gehabt, Windows 10 einfach nicht aktivieren zu können.
Microsoft-Konto vorhanden, ursprüngliches Win7>Win10-Upgrade online als PC-Lizenz vorhanden.

Antworten