Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"  [gelöst]

Alles, was sonst noch mit Opera zu tun hat. Zum Beispiel Opera Mail...

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

apres

Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von apres » 24.01.2014, 18:28

"Opera hat sein Ansehen verschleudert"


=> wie wahr...


--
ps: die Betreffzeile verträgt nur ca. 60 Zeichen... :kopfkratz:

Tante Google

Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von Tante Google » 24.01.2014, 18:28


Benutzeravatar
Heidrun
Berater
Berater
Beiträge: 202
Registriert: 16.01.2014, 17:29
Geschlecht:

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von Heidrun » 24.01.2014, 19:11

Endlich hat es jemand publik gemacht, was die meisten Opera-User auch denken.
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.
Winston Churchill

GwenDragon

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von GwenDragon » 24.01.2014, 19:19

Da ist doch aber schon seit Jahren bekannt, dass es hakt und nicht Neues mehr kam.
Tetzchner ist ja auch deswegen m. W. ausgestiegen.

Benutzeravatar
MasterPhW
Profi
Profi
Beiträge: 190
Registriert: 04.04.2012, 17:22
Geschlecht:

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von MasterPhW » 24.01.2014, 19:41

Ich hatte es so in Erinnerung, dass er gegangen wurde, weil er eben schon damals öfters Kritik geäußert hat.
Und jo, auch wenn was wahres dran ist, nicht der erste ehemalige Chef von irgendwas, der Jahre später seinen ehemaligen "Arbeitgeber" kritisierst. ;)
Willst du mehr von, über oder mit mir lesen, besuche mich auf
Bild

fewe
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 13
Registriert: 21.01.2014, 18:46

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von fewe » 26.01.2014, 00:19

Ich muss ehrlich sagen, ich kann das nicht ganz ernst nehmen. Ich verwende Opera schon seit Version 4 ständig als Haupt-Browser. Ich mag ihn wegen der Funktionen, aber die Rendering-Engine ist immer schon eher schlecht gewesen. Mir ist es egal ob eine Website um eine Zehntel Sekunde schneller oder langsamer aufgebaut wird, ich will sie vor allem normal sehen können.

Die Entscheidung, die Rendering-Engine von Chromium zu nehmen - meinetwegen hätten sie auch auf die von IE aufsetzen könenn -, war sicher eine sehr gute. Schlecht war - meiner Meinung nach -, die umfangreichen Einstellmöglichkeiten und die für mich sehr effiziente Bedienlogik rauszuwerfen. Opera ab 15 ist vorerst für mich nicht brauchbar. Die Darstellung funktioniert großartig, aber das kann Chrome auch.

ArtH
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 11.01.2014, 16:47

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"  [gelöst]

Beitrag von ArtH » 26.01.2014, 10:23

Sowas kann man drehen und wenden wie man will. Auf der einen Seite passiert es immer wieder dass Leute, die gegangen werden, sich nachher zu Wort melden und den "Neuen" einen auswischen wollen. Auf der anderen Seite hat er aber meiner Meinung nach voll recht.

Mir hat Presto immer in vollem Umfang gereicht, ich hatte fast nie Probleme mit der Darstellung, und wenn,dann gab es immer noch sonstwas im Hintergrund, das man dann für das eine mal rausgenommen hat. Ich finde es aber total daneben, dass nun fast alle Chrom nachlaufen. Egal welchen du installierst, du hast alle Fehler von Chrome drin, ist doch elender Mist sowas.

Naja, mir im Moment auch egal. Nach einem Systemcrash vor kurzem habe ich nur noch Linux auf der Platte und da fällt die Wahl zum richtigen Browser sehr leicht :) Ich werde den 12.16er hüten wie meinen Augapfel und ihn solange wie nur irgendwie möglich benutzen. Eine Linux-Version des "Neuen" wird es sowieso nie geben.

ArtH

dickerbert
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 34
Registriert: 17.01.2014, 23:59

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von dickerbert » 26.01.2014, 12:24

Schlampig recherchierter Artikel - die Opera-Foren bleiben doch bestehen. Sieht wohl eher danach aus, als wollte von Tetzchner Werbung für seine Alternativplattform machen. Inhaltlich ist hier nichts neues. Er sagt, was alle denken - und Opera scheint das nicht zu interessieren. Der einzige Mehrwert, den ich aus diesem Artikel ziehe, liegt in diesem Satz:
Bisher gibt es keinen Zeitplan, wann der Chrome-Browser alle Funktionen des Presto-Browsers erhalten wird.
Einen Zeitplan brauche ich nicht. Mich würde eher interessieren, WELCHE Funktionen in die neue Version übernommen werden sollen!

GwenDragon

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von GwenDragon » 26.01.2014, 13:22

dickerbert hat geschrieben:Mich würde eher interessieren, WELCHE Funktionen in die neue Version übernommen werden sollen!
Das hast du doch noch nie erfahren, was Opera in den nächsten Versionen wieder einbringen will. So sehr du das auch wünscht und es nützlich wäre.
Das vermeidet Diskussionen mit Nutzern, denkt sich Opera. je größer und erfolgreicher die Firmen werden, desto weiter sind sie auch vom Service der Nutzer weg. :(

Aber die Kommunikation war früher auch schon schwierig, sowohl beim Betatesten als auch bei den Finals; wenn nicht jemand mit internen Kontakten da war. Mit Karsten ist eben auch ein Kontakt weggebrochen.

dickerbert
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 34
Registriert: 17.01.2014, 23:59

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von dickerbert » 26.01.2014, 13:52

Beides hätte seine Vor- und Nachteile. Wenn sie sagen würden, die Mausgesten werden nie wieder konfigurierbar sein, würde ich Opera nicht weiter nutzen. So warte ich weiter ab und bin voller Hoffnung ;). Andere würden aber vielleicht dem neuen Opera nochmal eine Chance geben, wenn sie ankündigen, Feature XYZ in naher Zukunft zu implementieren.
Für welche Kommunikationsstrategie sich Opera ASA entschieden hat, ist eindeutig - aber leider nicht zu ändern.

Ice007

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von Ice007 » 26.01.2014, 16:44

dickerbert hat geschrieben:Schlampig recherchierter Artikel - die Opera-Foren bleiben doch bestehen. Sieht wohl eher danach aus, als wollte von Tetzchner Werbung für seine Alternativplattform machen.
Die Foren bleiben bestehen, zumindest zum Teil. Das war es aber auch schon.
MyOpera ist aber viel mehr als das! Viele User unterhalten da seit Jahren gepflegte Blogs, benutzen MyOpera als Pic- und File-Hoster und verwenden den dort angebotenen Mail-Service. Und das alles wird am 31. März gecancelt. Du kannst Dir die Kommentare im Blog ja mal anschauen.
MyOpera ist (war) erheblich mehr als nur ein Forum. Wenn Du es nur dafür genutzt hast, dann hast Du Glück gehabt. Für andere ist das eine mittlere Katastrophe. Und denen hat Jon einen Rettungsring zugeworfen. Ich finde das beachtlich und zeigt wie sehr er der Opera-Community immer noch verbunden ist.
Und schließlich zu seiner Kritik:
Golem.de hat geschrieben:Nach Auffassung von Tetzchner hat Opera seinen "Ruf als Hersteller eines schnellen Browsers mit topaktuellen Funktionen verschleudert". Kritisch sieht der frühere Chef die Abkehr von der Presto-Engine, also Operas eigener Browser-Engine (...)
...er sieht den Fehler darin, dass Opera in den vergangenen Jahren Presto sträflich vernachlässigt habe. Weil nicht mehr in die eigene Engine investiert worden sei, habe Opera nicht mehr mit den Wettbewerbern mithalten können. Als "Konsequenz wurde sie weggeschmissen", beklagt von Tetzchner.
Und genau das ist passiert. Kritik daran als typisches Verhalten eines ehemaligen CEO zu bezeichnen ist hier unpassend. Opera ist für Jon v.T. erheblich mehr als für einen gewöhnlichen ehemaligen Chef -- Jon war Opera! Das ist sein Baby oder auch Lebenswerk. Da kann man kaum von ihm erwarten das er jetzt kommentarlos daneben steht und sich das nur anschaut.
Bild

Ice007

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von Ice007 » 26.01.2014, 17:00

Edit: 01.März natürlich.

GwenDragon

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von GwenDragon » 28.01.2014, 12:00

Was ein ehemaliger Opera-Entwicker davon hält: https://news.ycombinator.com/item?id=7129955 (hier bei Opera+Linux)

Ice007

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von Ice007 » 28.01.2014, 17:13

Das klingt nicht vielversprechend für die Linux-Gemeinde. :kopfkratz:

Bisher hieß ja: "Nicht vor März". Der Beitrag liest sich aber eher wie: "Noch steht gar nichts fest!"
Das setz ich mal bei Vivaldi auf die Agenda. Dort sind ja ein paar ehemalige und mind. ein aktiver "Insider" im Forum vertreten. Mal sehen, was die dazu sagen?

GwenDragon

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von GwenDragon » 28.01.2014, 20:19

Ice007 hat geschrieben:Das setz ich mal bei Vivaldi auf die Agenda. Dort sind ja ein paar ehemalige und mind. ein aktiver "Insider" im Forum vertreten. Mal sehen, was die dazu sagen?
Postest du dann den Link hir zum nachlesen bitte? Nicht alle sind bei Vivaldi ;)

Ice007

Re: Kritik des Ex-Opera-Chefs: "...Ansehen verschleudert"

Beitrag von Ice007 » 28.01.2014, 21:54

Nicht? Dann wirds aber Zeit! :smile:

Was bietet sich dafür besser an als der gewünschte Link? ;)
Btw: Du hast natürlich Recht! Da hätte ich dran denken müssen... :oops:

Antworten