Opera ASA soll verkauft werden?

Ankündigungen, Anregungen, Informationen Rund um Opera
Antworten
Benutzeravatar
Tuxman
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 681
Registriert: 30.01.2005, 13:44

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von Tuxman » 18.07.2016, 16:33

Meins nicht. Deutsche Wertarbeit. :thx:

Tante Google

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von Tante Google » 18.07.2016, 16:33


Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 6831
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von GwenDragon » 18.07.2016, 16:55

Ja, wenn die Leute demnächst Opera VPN nutzen, dann wird das wohl dann CN-VPN sein.

Gastl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 105
Registriert: 27.02.2016, 01:15

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von Gastl » 18.07.2016, 19:45

GwenDragon hat geschrieben:...Wenn es schlecht kommt, wird ein ehemals europäischer Browser mit chinesischer Hintertür uns bald ins Haus stehen. ...
Und et norwegsche Ope quatschte mit dem 'Government Communications Headquarters' (...?!) :o :psst:
watt heißt die Teilverkaufe denn wohl nu?
Wenn se brauser goes away to chinoise, one can forget Opera supposably...

hainiche
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 155
Registriert: 11.02.2016, 21:19
Geschlecht:

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von hainiche » 20.07.2016, 10:36

du meinst dass die Opera allgAG mit dem britischen Geheimdienst zusammen gearbeitet hat?
Je nun, sein kann immer alles, aber gibts auch konkrete Hinweise oder gar Beweise?
In Chinesien wird es wohl nicht besser werden, der Browser dann vermutlich nicht mehr wirklich verwendbar. Befürchte ich.
Wobei, kann auch "Panik" am falschen Ende sein, und wenn, dann besser das Inet meiden. Und weniger Opera... ;)

So richtig erschließt sich mir dieser Verkauf allerdings nach wie vor nicht.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 6831
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von GwenDragon » 20.07.2016, 12:27

Für mich ist das ähnliche als würde die Browserfirma von der Cosanostra gekauft.
Ein Browser, der VPN anbietet und von chinesischen Investoren gekauft wurde, kann kaum vertrauenswürdig genannt werden. Seit wann gibt es in China Privatsphäre, da gibt es Bespitzelung, Cyberattacken und die Great Firewall?
Und ich bin wirklich nicht paranoid, nur vorsichtig.
Opera ASA ist weg aus Europa und damit für mich auch ins Land der Unfreiheit abgerutscht.

Was das GCHQ anbelangt, tja, der BND und dessen Freunde dürfen doch sowieso alles.

Benutzeravatar
Tuxman
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 681
Registriert: 30.01.2005, 13:44

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von Tuxman » 20.07.2016, 12:50

GwenDragon hat geschrieben:Seit wann gibt es in China Privatsphäre, da gibt es Bespitzelung, Cyberattacken und die Great Firewall?
Davon sind wir zum Glück in Europa (Geheimdienstgesetze und Zensurbestrebungen aus Bundestag und Brüssel) weit entfernt.

hainiche
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 155
Registriert: 11.02.2016, 21:19
Geschlecht:

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von hainiche » 20.07.2016, 18:12

GwenDragon hat geschrieben:...Was das GCHQ anbelangt, tja, der BND und dessen Freunde dürfen doch sowieso alles.
Der BND mag vieles dürfen. dumm nur, dass er - bewiesenermaßen - wenig kann. Das haben die ja auch seit langem schriftlich, von zB. NSA und HVA (ex).
Und Cosa Nostra? durchaus gern. Die haben vermutlich kaum Kenne von Internet-Soft & Co. Von daher wären die Sizilianer vielleicht gar nicht so verkehrt... :D


Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 6831
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: Opera ASA soll verkauft werden?

Beitrag von GwenDragon » 20.12.2017, 10:05

Ja, alle picken ich die Rosinen raus. Nachher bleibt nur noch der Browser übrig. Wer weiß welchen Weg der dann nimmt und an welchen wechselnden Börsen-Investor der verscherbelt wird. Ich seh da auch kein Ziel mehr wohin die wollen mit Opera Browser.

Antworten