Windows Defender - läuft er oder nicht?

Hier kommen eure Fragen zu Apps hinein. Sowie Stylingfragen die nicht in die anderen Kategorien passen.
Antworten
klabund
Frischling
Frischling
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2015, 12:30

Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von klabund » 05.03.2017, 13:09

Hallo,
ich war bisher mit Avira Free (Win 8.1 Pro) unterwegs und bin auf den Defender umgestiegen. Bin aber unsicher, ob er auch wirklich "läuft":

- Welche Dienste/Dlls usw müssen aktiv sein? Hatte zu Avira-Zeiten mit Autoruns alles rausgeworfen, was mit dem Defender zu tun hatte.
- Im Autostart ist der Defender nicht vorhanden - ich muß ihn also immer manuell anstoßen?
- Und wie erkenene ich, daß der Defender korrekt läuft?
Danke und Gruß!

Tante Google

Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Tante Google » 05.03.2017, 13:09


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48430
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von moinmoin » 05.03.2017, 13:22

Der Defender ist in den Diensten Von dort wird er auch gestartet. Und in der Aufgabenplanung (Update).
Ob er richtig läuft erkennst du im Defender selber. Einfach starten und er zeigt dir an ob der Echtzeitschutz aktiviert ist.
Oder in den Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Windows Defender.
In den Diensten findest du 3 Stück
Win Def Advanced... Manuell
Win Defender Dienst Automatisch
Win Defender Netzwerk... Manuell
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

klabund
Frischling
Frischling
Beiträge: 27
Registriert: 10.10.2015, 12:30

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von klabund » 05.03.2017, 13:49

Vielen Dank, das ist ja ein Super-Service!
Kleine Zusatzfrage:
Bin ein Freund von Offline-Updates. Reicht es aus oder spricht was dagegen, täglich die mpam-fe.exe runterzuladen und zu
installieren? (Es geht um mehrere PCs mit teilweise langsamer Internetverbindung, deswegen offline).
Danke und Gruß!

Benutzeravatar
Spiderman-21
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 76
Registriert: 24.04.2016, 12:16

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Spiderman-21 » 05.03.2017, 14:32

Hi, zusammen !

Ich habe festgestellt, dass beim Aktivieren des Windows Defender das vorher installierte Antivirenprogramm deinstalliert wird.
Ist denn der Win Defender soviel besser als Avast z.B.? :(
Windows 10 Home Version 1903

In der Ruhe liegt die Kraft. :smile:

Benutzeravatar
Lem0th
★ Team Wiki ★
Beiträge: 405
Registriert: 18.08.2016, 23:15
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Lem0th » 05.03.2017, 14:59

Ja, der Defender ist wesentlich besser als Avast o.ä Antiviren-Software. Der Defender ist (glaube ich) ab Windows 8 schon fest im System intigriert und kennt Windows somit besser als jedes andere Antivirus. Zudem bremst der Defender das System nicht aus, wie viele andere Antiviren-Software.

Außerdem jubelt dir der Windows-Defender keine Bloatware bei der Installation unter.

Ich selber nutze nun Monatelang schon den Defender in kombination mit Malwarebytes und hatte keinerlei Probleme. Es lief besser als mit einer anderen Antivirensoftware bzw. Antiviren-Suite.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48430
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von moinmoin » 05.03.2017, 16:49

@klabund
Die mpam-fe_2.exe ist cq. 100 MB gross. Da kommst du mit dem manuellen oder automatischen Update sicherlich besser weg.
Siehe auch: https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... ows Update

@Spiderman-21
Das passiert eigentlich nur beim zurücksetzen, oder bei einer Inplace Upgrade Reparatur. Aber nicht beim Aktivieren von Win 10.
Ob er besser ist ist relativ. Er reicht völlig aus. Hab ihn nun schon seit Win 8.0. Man handelt sich jedenfalls keinen Ärger gerade bei Updates ein. Da externe AV-Programme gerne mal solche Updates als "Virus" blockieren. Da sie nicht auf dem neuesten Stand sind.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Tuxman

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Tuxman » 06.03.2017, 09:51

Im Vergleich mit anderen Virenscannern ist der Windows Defender zumindest vergleichsweise Ressourcen sparend. Da ansonsten jeder Virenscanner vorrangig einen esoterischen Wellnessfaktor, nicht jedoch einen technischen Mehrwert mit sich bringt, kannst du gefahrlos alles so lassen.

Nächster Schritt: Ersetzen des Windows Defenders durch ein richtiges Sicherheitskonzept. :daumen:

Benutzeravatar
Lem0th
★ Team Wiki ★
Beiträge: 405
Registriert: 18.08.2016, 23:15
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Lem0th » 06.03.2017, 10:48

"Richtigs Sicherheitskonzept" => Kostenpflichtiges AV Produkt? :lol:

Wer mehr dazu wissen will, wie gut der Defender ist, kann sich hier mal reinleisen.

Tuxman

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Tuxman » 06.03.2017, 13:23

Lem0th hat geschrieben:"Richtigs Sicherheitskonzept" => Kostenpflichtiges AV Produkt? :lol:
Software ist kein Sicherheitskonzept. Wer glaubt, lustiges Geblinke im Infobereich ersetze verantwortungsvolle Benutzung des Internets (Web, E-Mail, ...), der ist höchstwahrscheinlich bereits infiziert. "Aberaber mein Scanner sagt nix" spricht vor allem für eins: dein Scanner ist scheiße.

Benutzeravatar
Lem0th
★ Team Wiki ★
Beiträge: 405
Registriert: 18.08.2016, 23:15
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Lem0th » 06.03.2017, 14:20

Klar ist Software kein alleiniges Allheilmittel gegen Viren o.ä. mir ging es darum, dass man lieber den Defender verwenden soll, als sich von den anderen großen AV Herstellern umwickeln zu lassen, mit ihren großen AV Suiten die teils 30-40€ kosten und im gegenzug sämtliche Windows eigenen Sicherheitsfeatures abschaltet und teilweise mehr unsicherheit bringen als sie bringen.

Erfahrene Nutzer könnten in der Theorie auch ohne ein stück Software auskommen, welches das System in Echtzeit überwacht.

Tuxman

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Tuxman » 06.03.2017, 14:28

Gerade für unerfahrene Nutzer sind Virenscanner eher gefährlich als nützlich, denn ihnen ist der Unterschied zwischen "da blinkt was lustig im Infobereich" und "ich bin geschützt" nicht klar.

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 48430
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von moinmoin » 06.03.2017, 16:08

@Tuxman
Erstens gehört diese irreführende Diskussion hier nicht her.
Zweitens ist eine AV-Software (egal welche) eine Unterstützung zum eigenen Surfverhalten und damit nicht gefährlich.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Tuxman

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Tuxman » 06.03.2017, 16:19

moinmoin hat geschrieben:Erstens gehört diese irreführende Diskussion hier nicht her.
Hier im Thema kam seitens des Benutzers Spiderman-21 die Frage auf, welcher Virenscanner denn "besser" sei - insofern bleibe ich durchaus beim Thema. Selbstverständlich wäre ein separater Thread für diese Subdiskussion aber nicht unbedingt eine schlechte Idee, das liegt ganz bei dir.
moinmoin hat geschrieben:Zweitens ist eine AV-Software (egal welche) eine Unterstützung zum eigenen Surfverhalten und damit nicht gefährlich.
Apropos irreführend: Hier führst du in die Irre. Das halte ich für wenig förderlich, wenn hier noch wer mitliest, der nicht jede Information, die er erhält, erst mal hinterfragt.

Eine AV-Software unterstützt dein Surfverhalten erst mal nur dadurch, dass sie potenziell gefährliche Seiten als solche kennzeichnet (und das geht mitunter auch mal ziemlich daneben; ein großes rotes Alarmsignal auf völlig ungefährlichen Websites ist jedenfalls nichts, was ich irgendeinem Benutzer empfehlen möchte), und hinkt damit dem Stand der Technik deutlich hinterher, denn sowohl Chrome- also auch Firefox-basierte Browser haben längst eine eingebaute "Malwareliste" (oft die von Google), die in allen mir bekannten Fällen zuverlässiger funktioniert als die aller Virenscanner zusammen.

Schlimmer noch: Dadurch, dass AV-Software auf deinem System so ziemlich alle greifbaren Rechte haben "muss" und als Software selbst nicht vor Lücken gefeit ist, machst du durch ihre Installation deinen Rechner oft unsicherer als er es vorher war.

Aus einem anderen Forum:
Virenscanner senken die Sicherheit von HTTPS, haben als komplexe Software oft mehr Sicherheitslücken als sie selbst schließen können, schützen allerdings im Bestfall ohnehin nur vor Schadsoftware, die seit rund einem Jahr kursiert. Dass einige dieser "Schutzsoftware" derart kaputt ist, dass da gelegentlich nach einem Update auch dein Rechner nicht mehr hochfährt oder "nur noch" nicht ins Internet kommt, ist da höchstens noch das Sahnehäubchen. Klar, Rechner, die aus sind, werden nicht befallen...

Ihren einzigen eigentlichen Einsatzzweck, nämlich Schutz gegen Malware, können Virenscanner nicht erfüllen. Bisher war noch jede Welle an Schadsoftware, ob nun Sasser oder Locky, nur deshalb erfolgreich, weil Computernutzer oft ziemlich naiv sind und alles anklicken, was nicht schnell genug weglaufen kann. Erkannt wurde so was immer erst, als es schon deutlich zu spät war.
(Quellen siehe Link.)

Dass AV-Software "nicht gefährlich" sei, ist somit nicht unbedingt ein bedenkenlos zu erteilender Hinweis.

Mein Rat, höchstens den Windows Defender zu nutzen, war durchaus begründet: Als Teil von Windows macht er zumindest keine neuen Lücken auf, die vorher noch nicht da waren... ;)

Benutzeravatar
hib
Senior
Senior
Beiträge: 414
Registriert: 15.05.2016, 08:18
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von hib » 07.03.2017, 07:47

Ich muss Lem0th absolut Recht geben, ich benutze den Defender schon seit Anfang-Mitte XP damals hies er noch Security Essencials und kann nur sagen
dass ich schon sehr haeufig Probleme damit beseitigt habe die andere AV Programme nicht erkannt haben und z.T. nicht mal beseitigen konnten.
Auch wie schon erwaehnt ist die Performance beim Defender wesentlich besser als bei den Kaufprogrammen.
Das einzige, das ich sonst noch benutze ist der ADW Cleaner, entweder sporadisch von Zeit zu Zeit oder, wenn ich auf einer fragwuerdeigen Seite war.
Meiner Meinung nach ist das Gespann Defender und ADW Cleaner ein guter und ausreichender Schutz. Als 3. Sicherheit habe ich dann noch eine regelmaessige Datensicherung mit mindestens 3 aelteren Backups und eine geklonte Systemplatte im Schreibtisch.
Gruss
Hib

__________________________________________________

Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Volksbelustigung.

Lesen gefaehrdet die Dummheit!!! :D

Benutzeravatar
Lem0th
★ Team Wiki ★
Beiträge: 405
Registriert: 18.08.2016, 23:15
Geschlecht:

Re: Windows Defender - läuft er oder nicht?

Beitrag von Lem0th » 07.03.2017, 16:50

Eine Datensicherung sollte man sowieso in regelmäßigen Abständen machen, da kein AV dieser Welt einen 100% Schutz bieten kann, selbst wenn einige Firmen das versprechen.

Als "Zweite" Meinung kann ich ansonsten auch noch Malwarebytes empfehlen, welche den Defender auch nicht beim Arbeiten stört. Beides zusammen stellt eine gute Kombination da.

Antworten