Kaspersky ja oder nein

Interessante, alltägliche Themen und Diskussionen.
Antworten
Reinhard

Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Reinhard » 21.05.2018, 17:32

Musste gerade mein win 1o neu, clear installieren. Soweit alles gut, keine Probleme. Mir stellt sich jetzt die Frage, soll ich Kaspersky 2018 Internet Scurity wieder nutzen? Dazu müsste ich die Testversion oder aber gleich eine gekaufte Version installieren.
Dazu hätte ich gern einmal eure Meinung gehört, wie haltet ihr es mit einer zusätzlichen Antivirensoftware, egal jetzt Welche, oder langt euch das, was Win 10 mitbringt? :)

Tante Google

Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Tante Google » 21.05.2018, 17:32


Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 46415
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von moinmoin » 21.05.2018, 17:51

Der Defender ist jetzt schon so gut geworden in Windows 10, da braucht man keine andere Suite mehr. Außerdem kann man so viele Probleme beim Updaten etc. vorbeugen.
Bin damit jetzt seit Windows 8.0 unterwegs.
https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... 0 benutzen
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
Piranha
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 510
Registriert: 11.05.2017, 11:02
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Piranha » 21.05.2018, 18:17

Das ist mehr oder weniger eine Glaubensfrage.
Wie z.B Defender oder nicht ;)

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 46415
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von moinmoin » 21.05.2018, 18:21

Sicher ist es eine Glaubensfrage.
Aber wenn man den Defender mal nen Monat laufen lässt, wird man merken, dass er ausreicht.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Reinhard

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Reinhard » 21.05.2018, 19:35

Hallo, alle updates sind drauf alles soweit ohne Probleme, muss ich noch bei dem Defender etwas einstellen, oder untersucht er selbstständig in gewissen Abständen das System nach "Ungeziefer"? :)

Reinhard

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Reinhard » 21.05.2018, 19:54

Upps, sorry gerade erst den obigen link zur Erklärung vom Defender gesehen. Z.Z. läuft noch die vollständige Überprüfung. Na, ich werde den Defender auch mal eine Woche laufen lassen, und wenn nichts Unangenehmes in der Sicherheit des System sich zeigt, was nicht beseitigt wurde, werde ich wohl bei der Software von microsoft bleiben. :) Danke für die Tipps :)

Benutzeravatar
Mav
★ Team Social ★
Beiträge: 3137
Registriert: 28.10.2006, 15:42
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Mav » 21.05.2018, 20:39

bedenke das KEIN Virenscanner (ob kostenlos oder Kaufversion) die unerwünschte Maleware beseitigt.
Hier solltest du dir ebenfalls ein Produkt zulegen und regelmäßig (zb 1x/Monat) über die Platte schicken
Bild

Reinhard

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Reinhard » 22.05.2018, 11:07

Da ich mich ja nun das erste Mal richtig mit dem Defender beschäftige, hatte ich im Netz Folgendes bei "netzwelt" gefunden:
Zitat:
"Windows 10: So aktiviert ihr den zusätzlichen Malware-Schutz" : Zitat Ende
https://www.netzwelt.de/tutorial/163953 ... ender.html
Gut erklärt durch Bilder, das der Unerfahrene auch leicht diese Einstellung vornehmen kann. :)

Benutzeravatar
Piranha
Poweruser
Poweruser
Beiträge: 510
Registriert: 11.05.2017, 11:02
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Piranha » 22.05.2018, 12:13

moinmoin hat geschrieben:
21.05.2018, 18:21
Sicher ist es eine Glaubensfrage.
Aber wenn man den Defender mal nen Monat laufen lässt, wird man merken, dass er ausreicht.
Was aber vielleicht nach einem Jahr nicht mehr der Fall sein kann ;)
Und in Sachen Malware "kac**" der Defender ganz klar ab :betruebt:

Benutzeravatar
Mav
★ Team Social ★
Beiträge: 3137
Registriert: 28.10.2006, 15:42
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Mav » 24.05.2018, 18:39

der defender ist eine reine Virenlösung
für Maleware muss man sich ein Programm holen, welches darauf spezialisiert ist
die Windowslösung funktioniert gut, ist schlank, aber: es wird nicht automatisch geupdatet - man muss sich immer die aktuelle Version herunterladen (einmal/Monat)
der Malewarebytes ist da schon komfortabler.... egal ob freeware oder bezahlversion
andererseits kann dieser sein Ansehen noch solange genießen, bis Microsoft seinen Malewarescanner in den Defender fest einbaut und automatisch updatet. - dann ist es mit Malewarebytes auch vorbei.
Bild

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 46415
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von moinmoin » 24.05.2018, 18:45

Kleiner Einwand: Malewarebytes Pro hat ein integriertes AV-Programm, die den Defender deaktiviert.

Und seit Windows 10 1703 ist der Malwareschutz integriert. Den Regeintrag von Reinhard muss man gar nicht mehr setzen.

https://www.deskmodder.de/blog/2015/11/ ... re-schutz/

Ab und an den adwcleaner zusätzlich laufen lassen reicht völlig.
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7234
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von GwenDragon » 29.05.2018, 09:24

Nutze Kaspersky weiter. Warum?
Weil der Defender auf Windows 10 (Spring 1803) langsam ist und teilweise den Rechner einfrieren lässt.
Und instabil wie ich die letzte Tage leider auf mehreren Rechnern testen konnte und es gar nicht am Defender Center bzw. Tray erkennbar ist, dass der Dienst und Programm abgestürzt ist udn auch nach einer Wartezeit nicht neu startet. Dann glaubt man alles wäre gesichert, was nicht stimmt.
Leider interessiert das Microsoft nicht wenn man das beim Support meldet will. Klar, der Kunde ist schuld.

Reinhard

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Reinhard » 29.05.2018, 10:22

GwenDragon hallo, na muss ich da schon wieder umdenken? Wenn sich Defender so verhält, wie du es beschrieben hast, dann ist das ja echt, kurz gesagt, "crap". :ohno: War vor meinem Umstieg auch nur mit Kaspersky Internet Security unterwegs.
Und die Reaktion von microsoft zu deiner Meldung, ist allerdings auch überdenkungswert... :kopfkratz:

Benutzeravatar
GwenDragon
★ Team Forum ★
Beiträge: 7234
Registriert: 20.07.2014, 12:25
Geschlecht:

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von GwenDragon » 29.05.2018, 10:30

Umdenken musst du nicht. Ist deine Sache ob du Defender nehmen willst. Kann halt nachteilig sein, das ist deine Risikoabschätzung.

Ich hatte im Büro jetzt über die Wichen 3 PCs (davon einer frisch mit 1803 aufgesetzt) auf denen Defender+Dienste versteckt abstürzte und den ganzen Tag nicht lief. Für mich als gewerbliche Anwenderin ist sowas ein No-Use. Es kann nicht angehen, dass sicherheitsrelevante Prozesse einfach nicht mehr funktionieren und niemand das bemerken kann.
Würde ich nicht misstrauisch wie ich bin wegen des instabilen Windows 10 Explorers mal ab und an in die Ereignisanzeige geschaut haben, hätte ich das nie bemerkt, zumal manche PCs nur schlafen und nicht runter gefahren werden.

Reinhard

Re: Kaspersky ja oder nein

Beitrag von Reinhard » 29.05.2018, 10:57

Für mich nun eine ganz klare Sache, back to Kaspersky! :smile: Vorerst die 30 Tage free-Version, vielleicht ist danach schon die 2019 Version im Angebot. Na, dann wollen wir mal. Netten Gruß & noch einen schönen Tag. :)

Antworten