Blitzschlag über Modem und Netzwerkverkabelung

Interessante, alltägliche Themen und Diskussionen.
Antworten
gchris
Beobachter
Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2017, 20:35
Geschlecht:

Blitzschlag über Modem und Netzwerkverkabelung

Beitrag von gchris » 11.12.2017, 21:02

Hallo!

ich hoffe auf eure Hilfe bei einem Problem, das etwas umfangreich ist.

Grundlegendes: Ich habe ein Heimnetzwerk mit Verkabelung, auf dem ein Router, PC, Drucker, Switch, für Heimkinoanlage, Sony-TV und Xbox, sowie Modem von A1 hängen.
Heuriges Jahr im August gab es ein Unwetter bei dem ein Blitz über die Leitungen des Telekomanbieters in mein Netzwerk gefahren ist und dabei den Router als auch das Modem geschossen hatte. Alles durch Versicherung abgedeckt. Modem von A1 ausgetauscht.
Anfang Oktober war wieder einmal die Internetverbindung über Festnetz und Mobil weg und auf Nachfrage bei A1, wurde ein defektes Modem diagnostiziert und von A1 anstandslos ausgetauscht.
Ein paar Tage später roch es im Bereich des Fernsehers verbrannt und ich konnte nach Kontrolle keine Ursache finden. Zwei Tage später sah ich dann am Display des Sony TVs, ein kleines Loch, wo ich nicht weiß wo es herkommt. Nachdem noch die Garantie aufrecht war meldete ich den Schaden dem Hersteller. Gerät wurde eingeschickt. Sony sagt es sei eine mechanische Beschädigung und übernimmt die Reparatur nicht.

jetzt meine Frage: Ist es möglich dass ein TV über die Netzwerkverkabelung, die er hat einen indirekten Blitzschlag oder Überspannung Schaden erhalten kann, indem eine Diode überhitzt und eine Loch von ca. 2 auf 1 mm in den Bildschirmdisplay brennt. es ist nicht mal rund sondern so elliptisch und es würde mir nicht einfallen was da hinein passen würde, womit man den Schaden erzeugen hätte können, ohne dass es Einschlagrisse geben würde.

Danke im Vorhinein, wenn jemand schon von so was gehöret hat oder Infos hat, bitte um Bekanntgabe von links wo das abgehandelt wird

gchris :dankeschoen:

Tante Google

Blitzschlag über Modem und Netzwerkverkabelung

Beitrag von Tante Google » 11.12.2017, 21:02


Benutzeravatar
W8U
★ Team Blog ★
Beiträge: 2955
Registriert: 18.10.2013, 18:09
Geschlecht:

Re: Blitzschlag über Modem und Netzwerkverkabelung

Beitrag von W8U » 11.12.2017, 22:00

:willkommen:
Grundsätzlich ist das natürlich möglich, dass so etwas über das Netzwerkkabel "wandert". Allerdings würde es mich wundern, wenn davon wirklich die Displayfläche selbst betroffen sein sollte. Ein Foto davon hast du nicht zufällig? Je nachdem wie Dick der Fernseher ist, ist ja die Technik eigentlich nicht so dicht am Panel dran.

Sind den irgendwelche Verfärbungen um das Loch aufgrund der (moglichen) Hitze zu sehen?

Benutzeravatar
Mav
★ Team Social ★
Beiträge: 3137
Registriert: 28.10.2006, 15:42
Geschlecht:

Re: Blitzschlag über Modem und Netzwerkverkabelung

Beitrag von Mav » 11.12.2017, 23:18

wenn ich eines im Leben gelernt habe ist, das man nichts ausschließen sollte.
Allerdings halte ich es eher Ockham: "Von mehreren möglichen Erklärungen für ein und denselben Sachverhalt, ist die einfachste Theorie allen anderen vorzuziehen".

Erstens: hat der Hersteller den TV geöffnet, um auch von innen zu schauen - oder nur das Loch begutachtet?

kann es denn ein Schaden von Außen sein? was reinpasst ? zb. eine heiße Nadel....

wenn von innen allerdings ein heißer Draht kommen würde - könnte man ihn aber wohl noch fühlen/sehen.
Ohne Hitze müsste es schon ein regelrechtes Minigeschoß sein, um den Schirm zu durchdringen
Bild

elo22
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 08.07.2017, 15:27
Geschlecht:

Re: Blitzschlag über Modem und Netzwerkverkabelung

Beitrag von elo22 » 21.01.2018, 19:35

Antennenanlage nach EN60728-11 installiert? Netzwerkleitungen mit Schutzptenzialausgleich?

Lutz

Antworten