Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Interessante, alltägliche Themen und Diskussionen.
sugercat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 100
Registriert: 12.12.2007, 12:09

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von sugercat » 28.11.2009, 15:45

Ich rauche nicht , es stört mich auch im allgemeinen nicht , nur im Auto oder bei mir zuhause muss es ja nicht sein.
Traurig finde ich allerdings wenn einige Leute zu besuch kommen und nicht mal 1 Stunde ohne auskommen können.
Gerade jetzt bei dem Wetter - da ich das im Haus nicht mag gehen die raus auf die Terrasse und frieren sich da für
ihre Sucht den Arsch ab - man das würde mir im Traum nicht einfallen.
2. Problem - wenn Nichtraucher einen Raucher küssen - Bähhh - als würde man einen Aschenbecher knutschen!

Tante Google

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Tante Google » 28.11.2009, 15:45


Benutzeravatar
majka
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 3081
Registriert: 05.03.2004, 23:58

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von majka » 28.11.2009, 17:01

sugarcat, das musste ja mal gelassen sehen ;-) ich freue mich ja immer wenn bei nichtrauchern ein balkon da ist. ich gehe ja zuhause auch zum rauchen auf den balkon. das hat weniger etwas mit arsch abfrieren zu tun. und es ist ja niemand gezwungen da dann pauschal mit zu gehen.
ich finde das zumindest viel besser als wenn man mir in einer nichtraucherwohnung einen aschenbecher hinstellt. das ist mir dann eher unangenehm.
das mit dem küssen kann ich nicht nachvollziehen. dazu müsste ich a) was zum küssen haben und b) nichtraucher sein :D
...irgendwas mit Pink wär geil!

sugercat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 100
Registriert: 12.12.2007, 12:09

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von sugercat » 05.12.2009, 12:38

Ich gehe nicht mit raus - das muss ich bei dem Wetter jetzt wirklich nicht haben.
Und was das Küssen betrifft - Schade.
Aber zum Vergleich - Hast du schon mal jemanden mit Knoblauch Fahne oder üblen Mundgeruch geküsst - das meine ich.
Aber hier gehts ja nicht darum. :smile:
Ich bin Nichtraucher - aber tolerant, :D aber mit Abstandt.

Benutzeravatar
majka
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 3081
Registriert: 05.03.2004, 23:58

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von majka » 05.12.2009, 20:07

Knoblauch gegenüber bin ich sehr Tolerant. Weils Gesund ist und ich mir so manches Essen einfach gar nicht ohne vorstellen könnte. Ich kann mich noch gut an meinen Zahnarzt erinnern, den ich Abends öfter mal in einem Schnellimbiss getroffen hatte. Anfangs war ich eher verwundert, denn der Laden hatte glaube ich Knoblauch als Hauptgericht, aber irgendwie fand ich es echt Sympathisch.

Mundgeruch ist eine üble Sache, je nachdem welchen Ursprung es hat. Wenns halt nur der übliche Belag auf der Zunge ist, kann man ja was dagegen tun, leider hat es ja oft einen anderen Ursprung, den man kaum sinnvoll bekämpfen kann.

Ich kanns Nachvollziehen wenn man beides nicht gerne riecht. Aber da gibt es auch Unterschiede, so wie auch nicht jeder Raucher automatisch wie Mülleimer riechen muss.
Was mir nur leider immer häufiger auffällt: Seit dem es in Kneipen die sogenannten Raucherzimmerchen gibt, stinke ich noch heftiger als es früher in normalen Cafe's/Kneipen der Fall war. Selbst wenn ich eben nur zum rauchen darin war. Vielleicht auch, weil die Luft in den kleinen Räumen ja förmlich steht und selbst als Raucher ist das echt ekelig. Dann lieber kurz vor die Tür gehen.

Also jedem der nicht raucht und jedem der Erfolgreich aufgehört hat, kann man eigentlich nur seinen Glückwunsch aussprechen. Das ist echt ne dumme Angewohnheit. Aber eben auch ne Sucht, da braucht man sich das ganze weder schön reden, noch Grunde für oder gegen das rauchen suchen.
...irgendwas mit Pink wär geil!

hal9000
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2010, 14:41

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von hal9000 » 27.01.2010, 12:47

Hi

Also ich schwenke gerade wieder auf Pfeife um.
Im Moment so 50:50 Kippe und Pfeife.

Kippe geht halt mal schneller zwischendurch :?

So nun muss ich Schluss machen-Pfeife stopfen ;)
Stephan aus HG

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45747
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von moinmoin » 27.01.2010, 13:00

Pfeife beruhigt sicherlich auch besser. http://www.fotosearch.de/bthumb/CSP/CSP051/k0510738.jpg Bild
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

The Game
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2005, 17:53
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von The Game » 27.01.2010, 22:58

Eine Pfeife Raucher? Alter & Lieblingstabak bitte.... :D
Deskmodder on:Facebook | Twitter | Google+

Eumel
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 12201
Registriert: 06.02.2004, 09:20

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Eumel » 28.01.2010, 00:05

moinmoin hat geschrieben:Pfeife beruhigt sicherlich auch besser.
Aber ganz sicher! Pfeiffen- und Zigarrenraucher sind sich von ihrem Rauchverhalten her sehr ähnlich. Da steht der Genuß am Geschmack absolut im Vordergrund. Welche Tabaksorte oder Mischung, da macht so manch passionierter Pfeifenraucher eine Religion draus.
Ebenso lässt sich aus der "Hardware", sprich den Pfeifen (ein wirklicher Pfeifenraucher benutzt immer mehrere, da er einen benutzen Pfeifenkopf mehre Stunden auskühlen lässt um Überhitzung ja zu vermeiden) und dem Zubehör durchaus ein Kult machen.

Dem Zigarettenraucher geht es primär darum, den gesunkenen Nikotinpegel wieder auf den, für seine Laune erforderlichen, Level anzuheben, denn schmecken tut der inhalierte Qualm nicht wirklich.
Ob allerdings, wie es von der Pfeifen- und Zigarren-Lobby so gerne behauptet wird, der Genuß selbiger so wesentlich gesünder ist im Gegensatz zur Zigarette, das sei mal dahingestellt.
Auch wenn im Gegensatz zum Suchtstangerl Pfeifen- und Zigarrentabak in der Regel nicht inhaliert wird, so nimmt man auch bei dieser Art des Genußrauchens jede Menge Schadstoffe auf. Der Pfeifenraucher hat zwar viel seltener Lungenkrebs, dafür ist bei ihm die Wahrscheinlichkeit an Zungen- und/oder Kehlkopfkrebs zu erkranken, erheblich höher.

Falls jetzt jemand auf die Idee kommt, ich bin Nichtraucher, dann stimmt das! Aber erst seit 14 Jahren, davor war ich 20 Jahre starker Zigarettenraucher und habe auch paar Jahre genußvoll dem Pfeifenkult gefröhnt.
Bild

hal9000
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2010, 14:41

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von hal9000 » 28.01.2010, 08:12

The Game hat geschrieben:Eine Pfeife Raucher? Alter & Lieblingstabak bitte.... :D
fast 50 :o

Rum&Maple und Plum&Rum

Man ist stehts gern zu Diensten :smile:

Gruss Stephan
Stephan aus HG

Benutzeravatar
Jag Panzer
Meister
Meister
Beiträge: 308
Registriert: 22.01.2010, 08:22
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Jag Panzer » 28.01.2010, 11:55

Dem Zigarettenraucher geht es primär darum, den gesunkenen Nikotinpegel wieder auf den, für seine Laune erforderlichen, Level anzuheben, denn schmecken tut der inhalierte Qualm nicht wirklich.
Ob allerdings, wie es von der Pfeifen- und Zigarren-Lobby so gerne behauptet wird, der Genuß selbiger so wesentlich gesünder ist im Gegensatz zur Zigarette, das sei mal dahingestellt.
Auch wenn im Gegensatz zum Suchtstangerl Pfeifen- und Zigarrentabak in der Regel nicht inhaliert wird, so nimmt man auch bei dieser Art des Genußrauchens jede Menge Schadstoffe auf. Der Pfeifenraucher hat zwar viel seltener Lungenkrebs, dafür ist bei ihm die Wahrscheinlichkeit an Zungen- und/oder Kehlkopfkrebs zu erkranken, erheblich höher.
Als Starker Raucher werde ich ja fast schon genötigt hier zu posten, will aber auch mit meiner Meinung nicht hinterm Berg bleiben.Jetzt bin ich ja auch schon 36 J. alt und habe davon gute 20 Jahre geraucht und in in meiner heißen Jugendphase nicht nur Tabbak :oops: . Na ja die Zeiten sind ja zum glück schon lange vorbei aber die Sucht ist geblieben.Wenn ich morgens aufstehe ist ja das bekannte Malocherfrühstück an der Reihe also Kaffee und 2 Kippen bevor ich los muss.Das ist der einzige Moment am Tag wo mir die Dinger noch schmecken ansonsten ist es die reine Sucht!
Meine Meinung zum Rauchen hat sich aber erst wirklich geändert als mein Vater an Kebs gestorben ist und sein Vater auch. Bei beiden wurde vom Arzt empfohlen doch lieber auf das Pfeiferauchen umzusteigen weill die Lungenbalstung ja nicht so hoch sei oder halt ganz auf zu hören, was aber den meisten starken rauchern nicht gelingt.Ich habe es mir ja auch zu Sylvester wieder vorgenommen!!! Na ja mal schauen. Was für mich vielleicht ein Ausweg wäre ist der Sport. Ich fahre im Sommer sehr viel Fahrrad da habe ich zumindest einen Ausgleich und wenn man(n) dann merkt das man sehr schnell aus der Puste kommt nur weil man so einen kleinen Hügel bezwingen will, kommt man auf jeden Fall ans Denken!
Das heutzutage viele Frauen rauchen halte ich auch für sehr bedenklich! 1. Weill sie die Kinder kriegen und wer möchte seinen Stammhalter schon in einem verseuchten Körper sich entwickeln sehen. 2.Weil es wirklich nicht sehr erotisch ist.
So ich glob ich habe fetig :D

Mfg Jag
Du kannst die Welt nicht ändern aber du musst aufpassen das die Welt Dich nicht ändert.

hal9000
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2010, 14:41

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von hal9000 » 28.01.2010, 13:06

@Jag Panzer

Zu Deinem Post fallen mir die drei morgentlichen K´s ein :lol:

Kaffee-Kippe-Kacken :rofl:

Gruss Stephan ;)
Stephan aus HG

Benutzeravatar
Jag Panzer
Meister
Meister
Beiträge: 308
Registriert: 22.01.2010, 08:22
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Jag Panzer » 28.01.2010, 13:55

@ hal9000 Stimmt! :rofl: Kleinere fehler sind bei mir und Windoof inbegriffen. :D
:dankeschoen:

Mfg Jag
Du kannst die Welt nicht ändern aber du musst aufpassen das die Welt Dich nicht ändert.

The Game
★ Ehrenmitglied ★
Beiträge: 1653
Registriert: 03.05.2005, 17:53
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von The Game » 31.01.2010, 02:58

@ hal9000: Den Rum & Maple mag ich auch gerne. ;)

@ Jag Panzer & @ all: Sicher ist es so, dass Pfeife vielleicht "gesünder" ist, wenn man beim rauchen überhaupt von gesund reden kann. Es ist halt so, wie auch Eumel sagt, dass man Pfeife nicht auf Lunge raucht. Ich persönlich ignorier das noch oft, weil erstens schmeckt mir der Pfeifentabak besser, wie ne Kippe, und zweitens hab ich so ne blöde Einstellung, dass ich es als Verschwendung ansehe, auf Backe zu rauchen. Ausserdem denk ich dann immer an meinen Opa, der sehr starker Zigaretten Raucher war, und immer so ne Zigaretten Spitze hatte, mit Filter. Im ist da der Saft immer zurück gelaufen, und ist dann an Zungenkrebs gestorben. Wobei er vorher schon das volle Programm hatte, mit Bein abnehmen, etc. :-\
Abschrecken tut mich das nur bedingt, weil ich einfach viel zu gerne rauche, und seit ein paar Wochen ist noch ne neue Sucht dazu gekommen, die sich Schnupftabak nennt. Aber die soll ja keinen Krebs veraursachen, wenn man der WHO glaubt.
Aber ums auf den Punkt zu bringen, weiss ich es nicht, ob dass richtige Pfeife rauchen halt so viel gesünder ist. Mein Papa, der selber fast 30 Jahre Pfeife rauchte, und jetzt schon 10 Jahre Nichtraucher ist, wollte mir das immer einreden, als ich noch Kippen rauchte. Aber fakt ist in meinen Augen, dass rauchen immer schädlich ist, egal ob auf Lunge, oder nur Backe.
Wobei ich aber das was Jag Panzer geschrieben hat, nicht bestätigen kann. Sicher rauch ich auch, weil ich süchtig bin, aber mir schmeckts auch. Ergo, werd ich nicht damit auf hören. Selbst wenn vielleicht manche denken mögen, dass ich mit 27 noch zu jung für ne Pfeife bin. Da schauen schon manchmal Leute, auch jüngere, interessiert, oder keine Ahnung wie, aber mir gefällts dann, wenn mich Leute wieder anreden, dass der Pfeifentabak so nen guten Geruch hat.
Was bei mir noch dazu kommt, ist, dass ich mit dem Pfeife rauchen Geld spare, weil Kippen hab ich locker 2-3 Schachteln am Tag geraucht, und bei der Pfeife reich ich mit nem 50g Päckchen so 3-4 Tage.

Viel zu lesen, für die jenigen, die es gelesen haben, dass ist meine bescheidene Meinung. ;)
Deskmodder on:Facebook | Twitter | Google+

Benutzeravatar
moinmoin
★ Team Admin ★
Beiträge: 45747
Registriert: 14.11.2003, 11:12
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von moinmoin » 31.01.2010, 09:27

weil Kippen hab ich locker 2-3 Schachteln am Tag geraucht,
:shock:
Nicht dein Ernst?
Bild
Deskmodder findet ihr bei: Mewe | Twitter | Facebook Windows 10 Tipps und Tricks: Tutorials Windows 10.

Benutzeravatar
Mav
★ Team Social ★
Beiträge: 3129
Registriert: 28.10.2006, 15:42
Geschlecht:

Re: Rauchen - wie steht ihr diesem Thema gegenüber?

Beitrag von Mav » 31.01.2010, 12:00

The Game hat geschrieben:Sicher rauch ich auch, weil ich süchtig bin, aber mir schmeckts auch. Ergo, werd ich nicht damit auf hören.
mir hats auch geschmeckt
ich war ein richtiger Genussraucher, wie man so schön sagt

letztlich habe ich aufgehört, weil die Vernunft gesiegt hat (nicht weil es mir nicht mehr schmeckte (im gegenteil)

du hörst nicht auf, weil es dir so gut schmeckt....
ich würd eher sagen
du hörst nicht auf, weil du gar nicht willst !
Bild

Antworten