portablen PDF Druckertreiber installieren; so geht es

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:) ;) :smile: :lol: :hihi: :D :rofl: :muahah: :( :pff: :kopfstreichel: :ohno: :betruebt: :heulen: :kopfkratz: :duckundweg: :o :? :oops: :psst: :sauer: :-P :daumenrunter: :daumen: :dankeschoen: :thx: :dafür: :gähn:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: portablen PDF Druckertreiber installieren; so geht es

Re: portablen PDF Druckertreiber installieren; so geht es

von Holgi » 18.01.2020, 20:38

ich muss mich leider korrigieren.
Die o.g. Anleitung funktioniert nur auf dem gleichen System; also wenn der Treiber schon mal installiert war.

Aber es geht auch auf einem fremdem System:
Ordner sichern, wie oben beschrieben.
die Befehle lauten (gesicherter Ordner im Downloadsordner des aktuellen Benutzers):
"%homepath%\Downloads\PDFCreator\printerhelper.exe" /installprinter "PDFCreator" /portapplication "%homepath%\Downloads\PDFCreator\PDFCreator.exe"
Wenn dann der PDF Printer noch nicht als Standard festgelegt ist zusätzlich noch diesen Befehl ausführen:
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /y /q /n "PDFCreator"

Sollte bereits ein Drucker den Namen PDFCreator haben, dann muss selbstverständlich ein anderer Name gewählt werden.
im Ordner Ghostscript sind nur die Unterordner LIB und BIN nötig.
Im Ordner BIN sind die 3 Dateien GSWIN32c.exe, gsdll32.dll und gsdll32.lib nötig.
Im Ordner LIB sind es die 3 Dateien mit dem Namen Ghostpdf.* (cat, inf,ppd).

portablen PDF Druckertreiber installieren; so geht es

von Holgi » 13.01.2020, 20:05

ich bin ja bekanntlich ein Freund von Scripten und portablen Programmversionen.
Bislang war so ziemlich das einzige Programm, welches ich immer noch "echt" installiert hatte ein PDF-Druckertreiber (in meinem Fall der Bullzip, welcher auch von bioPDF und wohl auch 7pdf benutzt wird). Diesen hatte ich immer noch mit einem Script automatisch installieren lassen.
Ich wollte jedoch gerne auch mal eine freie/kostenlose Lösung suchen und bin nunmehr fündig geworden:
man muss sich lediglich ein Mal das Programm PDFCreator installieren und den Installationsordner sichern (das Programm gibt es hier:
https://silver.download.pdfforge.org/pd ... -Setup.exe)
Hat man den Druckertreiber/das Programm wieder deinstalliert ist die vorgehensweise folgende:
der PDF Druckertreiber wird mit dem Befehl
rundll32.exe printui.dll, PrintUIEntry /if /f %pathDriver% /r "pdfcmon" /m "Ghostscript PDF" /b %PrinterName% /u /Y
installiert, wobei %pathdriver% der Pfad zur Datei ghostpdf.inf ist, die in PDFCreator\Ghostscript\Lib\ des gesicherten Verzeichnisses liegt.
Als %PrinterName% könnte man z.B. PDFCreator wählen.
Möchte man den PDF-Drucker als Standarddrucker haben, gibt man noch diesen Befehl in die Kommandozeile ein:
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /y /q /n %PrinterName%
Hier noch zwei nützliche Befehle, um Druckereinstellungen zu speichern und bei Bedarf wieder herzustellen. Dies ist nützlich, wenn man unterschiedliche Profile nutzen möchte (Hochformat/Querformat etc.).

Speichert alle Druckereinstellungen in einer Datei:
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /Ss /n "PDFCreator" /a "datei.dat"

Stellt alle Druckereinstellungen aus einer Datei wieder her:
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /Sr /n "PDFCreator" /a "datei.dat"

Beispiele:
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /Sr /n "PDFCreator" /a "%homepath%\documents\schwarzweiss.dat"
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /Sr /n "PDFCreator" /a "%homepath%\documents\quer.dat"

Eine weitere Möglichkeit eines portablen PDF Druckers wäre noch
https://www.7-pdf.de/downloads#MAKER
https://www.7-pdf.de/sites/default/file ... .0.paf.exe
Die wollen aber mittlerweile Kohle sehen.
Bei Fragen, einfach melden. Versuche zu helfen.

Falls sich jemand fragt, wofür der ganze Aufwand: Windows 10 hat doch einen PDF Druckertreiber an Board, namentlich die "Microsoft-Druckausgabe in PDF" > ja, aber die funktioniert bei mir auf einigen Geräten nicht zuverlässsig (womöglich dekonfiguriert), hat, wenn sie funktioniert nicht immer ein optimales Layout u n d , was mich am meisten stört: bietet keinen Namensvorschlag für das gefertigte PDF Dokument an. Man muss jedesmal einen Namen vergeben.

Nach oben