PowerShell: VM und Remote Desktop automatisch starten und stoppen

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:) ;) :smile: :lol: :hihi: :D :rofl: :muahah: :( :pff: :kopfstreichel: :ohno: :betruebt: :heulen: :kopfkratz: :duckundweg: :o :? :oops: :psst: :sauer: :-P :daumenrunter: :daumen: :dankeschoen: :thx: :dafür: :gähn:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: PowerShell: VM und Remote Desktop automatisch starten und stoppen

PowerShell: VM und Remote Desktop automatisch starten und stoppen

von Fuchs » 22.06.2019, 19:30

Liebe PowerShell Insider,

um dies zu verwirklichen habe ich zunächst folgende CMD geschrieben:

Ich starte Power Shell im Administratoren-Modus und rufe das Skript start-vm7.ps1 auf:

Code: Alles auswählen

@echo off
C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe -noprofile -command "&{ start-process powershell -ArgumentList '-noprofile
 -file c:\users\pkalm\start-vm\start-vm7.ps1' -verb RunAs}"
exit
Das Skript start-vm7.ps1 sieht dann so aus:

Code: Alles auswählen

Start-VM "Windows 7" -Computername DESKTOP-moga0cn
timeout 30
start "c:\users\pkalm\remotedesktop\windows 7.rdp"
Mit diesem Code starte ich fehlerlos Windows 10 64 Bit, Windows 10 32 Bit und Windows 10 Insider. Nur bei Windows 7 will das einfach nicht klappen. Wenn ich “ Start-VM "Windows 7" -Computername DESKTOP-moga0cn“ von der Kommandozeile starte, klappt alles einwandfrei. Nach der CMD wird die Power Shell-Oberfläche im Administratorenmodus kurz gestartet und verschwindet wieder.

Ich kann mir nicht erklären, warum dies bei den anderen Windows Versionen klappt, nur mit Windows 7 nicht.
Weiß jemand Rat?

Viele Grüße
Fuchs

Nach oben