Windows Defender und AV-Test

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:) ;) :smile: :lol: :hihi: :D :rofl: :muahah: :( :pff: :kopfstreichel: :ohno: :betruebt: :heulen: :kopfkratz: :duckundweg: :o :? :oops: :psst: :sauer: :-P :daumenrunter: :daumen: :dankeschoen: :thx: :dafür: :gähn:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Windows Defender und AV-Test

Re: Windows Defender und AV-Test

von scooter44 » 13.03.2020, 10:04

Gast1203 hat geschrieben:
12.03.2020, 16:42
Die Stiftung Warentest hat den Defender so bewertet, wie er nun mal ist: Echtzeitschutz sehr gut, Scanner mit Schwächen, mehr Falsch-positiv-Meldungen als die meiste Konkurrenz, keinen Webschutz, kaum Systembelastung.
@Gast Guten Gewissens kann ich deinen Beschreibungen schon zustimmen.

Defender-Fehlalarme gibt es oft! Das bestätigt auch AV-Comparatives: https://www.av-comparatives.org/tests/f ... mber-2019/

Ansonsten bleibt alles ein Glaubenskrieg.

Re: Windows Defender und AV-Test

von Sachlich » 12.03.2020, 20:08

Gast1203 hat geschrieben:
12.03.2020, 16:42
Die Stiftung Warentest hat den Defender so bewertet, wie er nun mal ist: Echtzeitschutz sehr gut, Scanner mit Schwächen, mehr Falsch-positiv-Meldungen als die meiste Konkurrenz, keinen Webschutz, kaum Systembelastung.
Genau! Und dennoch lassen viele Kommentare - auch in diesem Blog - wieder einmal die notwendige Sachlichkeit vermissen. Es war und bleibt ein "Glaubenskrieg", wobei die eigene Wahrheit mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten oder sonstigen "(Er-)Kenntnissen" gefüttert und zementiert wird. Mehr Hintergrundwissen wäre sicherlich angebracht!

Re: Windows Defender und AV-Test

von Gast » 12.03.2020, 16:54

(vorpost bitte löschen)
scooter44 hat geschrieben:
12.03.2020, 10:36
Dafür habe ich momentan einen speziellen Banking-Browser von Abelsoft. ...
Naja, wohl eher Schlangenöl(?). Was kann der groß, was andere nicht bereits können, wenn richtig konfiguriert?!
Abelsoft ist jetzt nicht bekannt für einschlägige Sicherheits-Soft, aber für allerlei Zeugs aus dem Bereich "braucht eig. keiner".

Re: Windows Defender und AV-Test

von Gast1203 » 12.03.2020, 16:42

Die Stiftung Warentest hat den Defender so bewertet, wie er nun mal ist: Echtzeitschutz sehr gut, Scanner mit Schwächen, mehr Falsch-positiv-Meldungen als die meiste Konkurrenz, keinen Webschutz, kaum Systembelastung.

Re: Windows Defender und AV-Test

von Ossilotta » 12.03.2020, 12:52

wie sagt man so schön: " Ein Schelm wer Böses bei diesem Test denkt "
Ich persönlich bin mit dem Defender sehr zufrieden.
Ich brauche kein Viren Programm das mir 1000 MB auf der Festplatte belegt und alles zumüllt , und dann noch die Updates von MS versaut.
Letztendlich muss es aber jeder für sich entscheiden.
Grüße

Re: Windows Defender und AV-Test

von scooter44 » 12.03.2020, 11:42

@moinmoin Das Heft von 2015 kenne ich leider nicht. :D

Re: Windows Defender und AV-Test

von moinmoin » 12.03.2020, 10:43

Hat die Stiftung Warentest den Text "bietet nur einen Basisschutz" aus dem Jahr 2015 kopiert? :kopfkratz:

Re: Windows Defender und AV-Test

von scooter44 » 12.03.2020, 10:36

Im aktuellen März-Heft der Stiftung Warentest steht folgndes:
Das auf Windows-Rechnern vorinstallierte Schutzprogramm Microsoft Defender bietet nur einen Basisschutz. Vor Phishing-Attacken, dem Klau von Zugangsdaten über bösartige Webseiten, schützt es nicht.
Mein PC-Händler empfiehlt einen zusätzlichen Virenschutz für Anwender, die auch Online-Banking betreiben. Dafür habe ich momentan einen speziellen Banking-Browser von Abelsoft.

Vor Kaspersky (im Allgemeinen, bei Windows-Updates etc.) hat er übrigens explizit gewarnt!

Re: Windows Defender und AV-Test

von scooter44 » 10.03.2020, 09:35

Im aktuellen Test März 2020 gibt die Stiftung Warentest dem Windows Defender wieder nur ein "befriedigend!" Sehr guten Schutz würden Avira Antivirus Pro und Avira Free Antivirus bieten. :ohno: Na, ja ...

https://techrush.de/stiftung-warentest- ... 3829292275

Re: Windows Defender und AV-Test

von scooter44 » 13.10.2019, 09:50

Auch im aktuellen AV-Test für August 2019 schneidet der Defender gut ab!

https://www.av-test.org/de/antivirus/pr ... 18-193116/

Re: Windows Defender und AV-Test

von scooter44 » 13.09.2019, 11:17

Beim Surfen etc. bremst der Windows Defender im Gegensatz zu Kaspersky, Bitdefender, Avast, Eset auf keinen Fall. Microsoft scheint die Performance des Defenders verbessert zu haben.

Re: Windows Defender und AV-Test

von lightman » 12.09.2019, 08:00

moinmoin hat geschrieben:
11.09.2019, 17:24
Dann stell die exe doch als Ausnahme rein, dann hast du ruhe.
habe ich gemacht schon, sollte aber eigentlich nicht sein, dieses Ausbremsen beim scannen, da ist Avast und Co ,deutlich besser

Re: Windows Defender und AV-Test

von Javora » 11.09.2019, 20:25

Nur grds. zur puren technischen Funktionalität:

Siehe auch diesen Thread viewtopic.php?f=334&t=22439

Zunächst bevor da irgendetwas bereinigt wird, insbesondere Registry – Bereinigungen (wie Deinstallieren), sollte das System möglichst gesund sein! Besteht Misstrauen oder aus gegebenem Anlass kann danach immer nochmals Diverses gecheckt werden.

Funktionsupdate / Inplace Upgrade ohne Nicht – Defender - Sicherheitssoftware!

Nutze selbst teils KIS pro, teils Defender. Mit KIS pro hatte ich noch nie Probleme, wenn zumindest vor Funktionsupdate / Inplace Upgrade zuvor eine einfache Deinstallierung erfolgte. Natürlich sollte insgesamt die Harmonie stimmig sein.
Und selbst ohne dem gab es zwar vermutlich Probleme, aber die sich ohne Systemabbildrücksicherung oder Neuinstallation lösen ließen. Hingegen i.Z.m. Defender und Tool bösartiger Software gab es bei einem Gerät bereits seit Win 10 zwei Mal eine Systemabbildrücksicherung.
Zu KIS Fee kann ich nichts sagen.
Bei KIS Version 2020 wurden auch keine kosmetischen Fehleranzeigen bisher beobachtet.

Hab heute nebenbei mal noch bei einem guten uralten vorrangig Testgerät (mit 1 – Kern- Prozessor) einen Voll - Scan mit Defender durchlaufen lassen. Ok., die ersten 10 - 15 Minuten wurden verpasst; ansonsten war es mit der Auslastung im Maximum bei 83 %;
im Minimum, soweit von der Häufigkeit nennenswert, wohl eher schon an die 70 % . Sonst gab es jedenfalls nach den ersten 10 - 15 Minuten bei Prozessen/ Datenträgerauslastung/ RAM/ und sonst keine Auffälligkeiten. Da kann man eigentlich nicht meckern bei dem Leistungspotential. Die sonst Max - Leistung des Gerätes, etwa ein Video-Film per Internet nebenher, wurde nicht getestet. Vlt. besser, die Geister nicht zu rufen.

Das erfolgte nach gestrigen Updates (1903 normal). Updates sind topp aktuell, aus derzeit technischen Gründen hing das Gerät beim Scan jedoch nicht am Netz und seit XP CPU auf 90 % eingestellt [sonst grds. topp, CPU-Lüfter passt (seit XP) jedoch von Haus aus schon nicht].

Von weitreichenden Ausschlüssen beim Scan, nicht zuletzt ausführbaren Dateien, halte ich gar nichts!

Was mich eigentlich nur interessieren würde, ob die Reduzierung der CPU – Last durch Defender mittels Gruppenrichtlinien („Angeben des max. Prozentsatzes der CPU-Auslastung während eines Scanvorganges“) bzw. direkt über Registry an sich derzeit funktionieren sollte oder nicht?

Wie im o. g. Thread erwähnt, wurde dies bei einem aktuelleren leistungsstärkeren Gerät erfolglos vor dem gestrigen Updates getestet.
(Die dort genannten 40 GB Systemplatte bezogen sich im Übrigen auf die Belegung.)

Re: Windows Defender und AV-Test

von moinmoin » 11.09.2019, 17:24

Dann stell die exe doch als Ausnahme rein, dann hast du ruhe.

Re: Windows Defender und AV-Test

von lightman » 11.09.2019, 17:19

Hallo,
leider hat bei mir der Kaspersky Free vor einiger Zeit nach update einiges am System zerstört, deinstalliert Dism und sfc - Danach wieder 1A mit Defender, nur der scannt immer wieder die exe Dateien auf 2er HDD, und die Symbole sind jedesmal erst mal weiß, ist er fertig erscheinen die Symbole, öffne ich den Ordner erneut, gehts wieder los.
Avast hatte ich lange Zeit früher, ist jetzt bei den neuen Systemen eine Boot Performance Bremse. Mischt sich in den Firefox ein, ( wird von ihrer Organisation verwaltet ), Also bleib ich beim Defender., obwohl ich den nie so mochte. :)

Nach oben