Formatierung USB-Sticks

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:) ;) :smile: :lol: :hihi: :D :rofl: :muahah: :( :pff: :kopfstreichel: :ohno: :betruebt: :heulen: :kopfkratz: :duckundweg: :o :? :oops: :psst: :sauer: :-P :daumenrunter: :daumen: :dankeschoen: :thx: :dafür: :gähn:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Formatierung USB-Sticks

Re: Formatierung USB-Sticks

von august_burg » 19.04.2019, 14:40

Besten Dank, Thema erledigt !

Re: Formatierung USB-Sticks

von DK2000 » 19.04.2019, 14:36

Ach so, wenn es nur um die Aufbewahrung geht, dann geht natürlich NTFS oder exFAT. Das ist dann egal.

Re: Formatierung USB-Sticks

von august_burg » 19.04.2019, 14:34

@ enjoy
@ DK2000

Danke Jungs, ich habe jetzt zwar wieder dazugelernt, aber offensichtlich meine Frage nicht klar formuliert.
Beide Sticks dienen nur als Aufbewahrungs- bzw. Transportmittel, also nicht zum Booten.
Insoweit dürfte eine Umformatierung keine Probleme bereiten, oder ?

Re: Formatierung USB-Sticks

von DK2000 » 19.04.2019, 14:18

Wenn Du im UEFI Modus installieren willst, muss es FAT32 sein, da mit NTFS nur ein Booten vom Stick im BIOS Modus machbar ist.

Ansonsten halt Rufus verwenden. Das legt eine große NTFS Partiton an und am Ende eine kleine FAT32 PArtition, um von UEFi booten zu können. Muss allerdings dazu Secure Boot abgeschaltet werden.

Wenn es nur um BIOS Modus geht, ist es egal ob FAT32 oder NTFS.

Re: Formatierung USB-Sticks

von enjoy » 19.04.2019, 14:11

august_burg hat geschrieben:
19.04.2019, 14:05
Tach allerseits,
meine beiden USB 3.0-Sticks (16 u. 32 GB) "lehnen es ab", eine ISO von rd. 4GB aufzunehmen,
obwohl beide praktisch leer sind. Ich denke, daß das mit der FAT32-Formatierung zusammenhängt.
ja
august_burg hat geschrieben:
19.04.2019, 14:05
Macht es Sinn auf NTFS umzuformatieren, oder schieße ich ein Eigentor damit ?
meiner Meinung nach ja, macht Sinn, die Frage nach dem Eigentor, ist schwieriger zu beantworten, ich kann nicht sagen, ob du noch einen Computer (Tablet, oder ähnliches) hast, dessen Betriebssystem mit NTFS nix anfangen kann, wahrscheinlich nicht

Formatierung USB-Sticks

von august_burg » 19.04.2019, 14:05

Tach allerseits,
meine beiden USB 3.0-Sticks (16 u. 32 GB) "lehnen es ab", eine ISO von rd. 4GB aufzunehmen,
obwohl beide praktisch leer sind. Ich denke, daß das mit der FAT32-Formatierung zusammenhängt.

Macht es Sinn auf NTFS umzuformatieren, oder schieße ich ein Eigentor damit ?

Nach oben