Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren oder verkleinern Windows 10

Aus Deskmodder Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Windows 10 kann in zwei verschiedenen Varianten heruntergefahren werden. Einmal per Standard im Hybridmodus mit aktivierter hiberfil.sys, auch Schnellstart genannt und einmal vollständig.

Ist der Schnellstart aktiviert, speichert Windows 10 wichtige Systeminformationen, die beim Start von Windows 10 dann schneller eingelesen werden können. Dadurch startet Windows auch schneller zum Desktop oder Startbildschirm.

Diese Funktion kann man aktivieren oder deaktivieren.

Wie es geht zeigen wir euch jetzt.


Dieses Tutorial ist auch für Windows 10 1607 (ab Juli 2016) geeignet.

Wichtig:

  • Bei einem Dualboot System mit Windows 7 MUSS der Schnellstart deaktiviert sein. Ansonsten kann es zu dauernden chkdsk Überprüfungen kommen, die auch das System oder den Bootbereich beschädigen können.
  • Wenn der Schnellstart-/Hybridmodus aktiviert ist, dann kann der PC nicht per WOL (Wake On LAN) mit Magic Packet gestartet werden (z.B. über Fritz!Box Oberfläche). Der Schnellstart-/Hybridmodus muss zwingend deaktiviert werden, damit das möglich ist.
  • Dualboot mit Linux oder BSD: Sollte man bei solchen Systemen häufiger von dem nicht-Windows -System auf auf die Windows-Partition zugreifen wollen oder müssen, sollte der Schnellstart ebenfalls ausgeschaltet werden, da sich die Partition ansonsten nur "readonly" einbinden lässt.
    • Danke an Padde und lerny für den Hinweis.

Auch interessant:


News
Das Tutorial wird natürlich weiter aktualisiert. Auch du kannst mithelfen. Schick uns deine Nachricht über die Tipp-Box.

Schnellstart, Hybridmodus deaktivieren

Schnellstart-hybridmodus-hiberfil.sys-deaktivieren-aktivieren-windows-10-3.jpg

Den Schnellstart bzw. die hiberfil.sys zu deaktivieren, macht eigentlich nur Sinn, wenn man ein Dualbootsystem mit Windows 7 oder älter benutzt.

Da es dabei zu Fehlermeldungen kommen kann (chkdsk Fehlermeldungen).

Wer es deaktivieren will geht so vor:

  • Startmenü öffnen cmd.exe eintippen und per Rechtsklick starten
  • Oder Win + X drücken und Eingabeaufforderung(Als Administrator) starten
  • Den Befehl powercfg /hibernate off oder powercfg /H off kopieren und mit STRG + V in die Eingabeaufforderung einfügen
  • Enter drücken. Das war es auch schon.

Ein anderer Weg wäre über die Registry:

  • Win + R drücken regedit eintippen und starten
  • Zum Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power gehen
  • HibernateEnabled steht auf 0.

Wichtig für Laptopbesitzer:

Wurde die hibernate.sys deaktiviert, dann müssen Laptop- Tabletbesitzer noch zur Sicherheit in die:

  • Systemsteuerung / Energieoptionen
  • Energiesparplaneinstellungen ändern
  • Erweiterte Energieeinstellungen ändern

Im neuen kleinen Fenster dann unter Batterie schauen, dass dort die Funktion (Ruhezustand) auch deaktiviert wird.



Schnellstart, Hybridmodus aktivieren

Schnellstart-hybridmodus-hiberfil.sys-deaktivieren-aktivieren-windows-10.jpg

Der Befehl um den Schnellstart wieder zu aktivieren ist:

  • Startmenü öffnen cmd.exe eintippen und per Rechtsklick starten
  • Oder Win + X drücken und Eingabeaufforderung(Als Administrator) starten
  • Den Befehl powercfg /hibernate on oder powercfg /H on kopieren und mit STRG + V in die Eingabeaufforderung einfügen
  • Enter drücken. Das war es auch schon.

In der Registry (siehe oben) steht der Wert auf 1.



Schnellstart über die Energieoptionen deaktivieren aktivieren Windows 10

Schnellstart-hybridmodus-hiberfil.sys-deaktivieren-aktivieren-windows-10-3.jpg

Auch über die Energieoptionen in der Systemsteuerung lässt sich der Hybridmodus (Schnellstart) entweder deaktivieren, oder aktivieren.

  • Win + X drücken / Systemsteuerung starten
    • Oder Systemsteuerung in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Hier nun System und Sicherheit / Energieoptionen starten


Schnellstart-hybridmodus-hiberfil.sys-deaktivieren-aktivieren-windows-10-4.jpg
  • Links nun Auswählen, was beim Drücken des Netzschalters geschehen soll anklicken.


Schnellstart-hybridmodus-hiberfil.sys-deaktivieren-aktivieren-windows-10-5.jpg
  • Im neuen Fenster nun oben auf: Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar anklicken.

Nun wird unten bei "Einstellungen für das Herunterfahren" der Haken bei

  • Schnellstart aktivieren (Empfohlen) anklickbar.

Nun kann man den Haken entweder entfernen oder setzen.


Hiberboot-deaktivieren.windows-10.jpg

In der Registry befindet sich neben dem Eintrag HibernateEnabled auch noch der Eintrag HiberbootEnabled der für die schnelle Bootzeit verantwortlich ist.

Hat man Probleme mit dem Schnellstart, kann man neben der hiberfil.sys auch noch Hiberboot deaktivieren.

  • Win + R drücken regedit eingeben und starten
  • Zum Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Session Manager\Power gehen
  • HiberbootEnabled im rechten Feld doppelt anklicken
    • Wert 0 = deaktviert
    • Wert 1 = aktiviert

Das gleiche unter

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Power
  • HiberbootEnabled im rechten Feld doppelt anklicken
    • Wert 0 = deaktviert
    • Wert 1 = aktiviert


Speicherplatz der hiberfil.sys verkleinern

Schnellstart-hybridmodus-hiberfil.sys-deaktivieren-aktivieren-windows-10-1.jpg

Die Grösse der hiberfil.sys richtet sich nach der Grösse des verbauten Rams. Davon berechnet Windows dann die Grösse der hiberfil.sys

Der Standardwert liegt hier bei 75% der eingebauten Ramriegel.

Bedeutet:

  • 16 GB Ram eingebaut = 12 GB hiberfil.sys
  • 4 GB Ram eingebaut = 3 GB hiberfil.sys

Man hat aber eine Möglichkeit die hiberfil.sys auf maximal 50% zu verkleinern. Der Wert richtet sich auch hier am verbauten Ram.

Bedeutet:

  • 16 GB Ram eingebaut = 8 GB hiberfil.sys
  • 4 GB Ram eingebaut = 2 GB hiberfil.sys

Und so geht es:

  • Startmenü öffnen cmd.exe eintippen und per Rechtsklick starten
  • Oder Win + X drücken und Eingabeaufforderung(Als Administrator) starten
  • Den Befehl powercfg /hibernate /size 50 eingeben und Enter drücken.

Ist der Befehl abgearbeitet, wird auch die hiberfil.sys im Datei Explorer unter C: kleiner angezeigt.


Wie schon gesagt. Möglich sind manuelle Werte zwischen 99% und 50%. Trägt man noch weniger ein, reagiert Windows darauf nicht und nimmt dann die 50%.

Hat man 32 GB Ram installiert, dann akzeptiert Windows 10 auch 40%.

Ein weiterer Befehl, den Windows 10 unterstützt ist:

  • powercfg /h /type full - Die hiberfil.sys wird hier auf die normalen 75% vom Ram gesetzt.
  • powercfg /h /type reduced - Die hiberfil.sys wird hier halbiert.





Fragen zu Windows 10?

Info
Du hast noch einen Tipp zum Tutorial? Dann schreibe uns deine Ergänzung über unsere Tipp-Box.

Du hast weitere Fragen oder benötigst Hilfe? Dann ab ins Forum! Auch Gäste (ohne Registrierung) können bei uns Fragen stellen oder Fragen beantworten. - Link zum Forum | Forum Windows 10

Tagesaktuelle News im Blog: - Hauptseite | Kategorie: Windows 10 | Kategorie: Apps für Windows 8.1 und Windows 10
Top 10 der Tutorials für Windows 10
  1. Startmenü reparieren Windows 10
  2. Das Windows 10 Startmenü richtig einrichten Tipps und Tricks
  3. Windows 10 automatisch anmelden ohne Passworteingabe
  4. Seriennummern Key generischer Schlüssel Windows 10
  5. Autostart Windows 10 Programme deaktivieren hinzufügen entfernen
  6. Windows 10 sichern Sicherung Backup erstellen und wiederherstellen
  7. Windows 10 clean neu installieren und Windows 10 Home Pro Education ISO Download direkt von Microsoft
  8. Abgesicherten Modus in Windows 10 starten
  9. Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten
  10. Datenträgerbereinigung Windows 10 Alte Daten richtig löschen und Windows.old Ordner Dateien herauskopieren und entfernen Windows 10


+ Top 11 bis 25