Das Windows-10-Mobile-Debakel geht weiter: Update für den Geräte-Hub macht altes Zubehör unbrauchbar

Vor einigen Tagen hat Microsoft ein Update für den alten „Geräte-Gub“ veröffentlicht und diesen durch die neue „Gadgets“-App ersetzt. Eigentlich sollte man damit sein Bluetooth-Zubehör (Lautsprecher, Ladestationen usw.) verwalten können – eigentlich.

Stattdessen funktioniert bei zahlreichen Nutzern (siehe Kommentare bei WindowsCentral) und mir jetzt gar nichts mehr. Was nützt mir denn eine Ladestation für 70 Euro (Nokia DT-903 bzw. Microsoft DT-904), wenn die App zur Konfiguration streikt und keine der smarten Funktionen mehr geht? Einen Weg zurück zum alten Geräte-Hub gibt es nicht und ein weiteres Update für die neue App ist derzeit auch nicht in Sicht.

Apropos DT-903: Es nützt auch nichts, die Ladestation selbst zurückzusetzen (Knopf an der Unterseite 6 Sekunden drücken) und alles neu zu verbinden. Diese richtig schlecht gemachte (weil nicht lesbare) Fehlermeldung erscheint dann trotzdem wieder.

Und ja, Windows 10 Mobile befindet sich derzeit noch in der Entwicklung. Allerdings werfen die Redmonder mit den neuen Lumias schon fleißig Geräte damit auf den Markt – folglich kann man eine zumindest funktionierende Software erwarten. Bis zum letzten Update war ja auch alles in Ordnung. Und nun schlagt auf mich ein für die Kritik am heiligen Microsoft…

Gadgets
Gadgets
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Das Windows-10-Mobile-Debakel geht weiter: Update für den Geräte-Hub macht altes Zubehör unbrauchbar
Artikel teilen
Über den Autor

Interessiert sich für (fast) alles, durch das Strom fließt: Computer, Smartphones, Tablets, Autos und so weiter.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

7 Kommentare zu “Das Windows-10-Mobile-Debakel geht weiter: Update für den Geräte-Hub macht altes Zubehör unbrauchbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.